Eine Serviceseite von Günter Pitzer. Freier Finanz- und Versicherungsmakler

Aufnahme von Menschen aus der Ukraine

Wie sieht das dann mit dem Versicherungsschutz aus?

In einer Welle der Solidarität erklären sich viele bereit, Menschen aus der Ukraine bei sich zu Hause aufzunehmen. Auch die Versicherer sehen sich  in der Verantwortung, einen Beitrag zu leisten. Nehmen Sie Schutzsuchende im eigenen Haushalt kostenlos auf, gewähren viele Versicherer beitragsfreien Versicherungsschutz im Rahmen der Privathaftpflicht-Versicherung und eventuell der Hausratversicherung.

Geregelt ist das in der Privathaftpflicht-Versicherung bei den Angaben zum versicherten Personenkreis. Dort sollte sich folgender Satz finden "Personen in vorübergehender häuslicher Geminschaft" Einige Versicherer, wie z.B. die Haftpflichtkasse, haben eine problemlose Handhabung bereits zugesichert. Auch für Alttarife. Viele Versicherer werden folgen.

Meine Empfehlung:

Wenn Sie nicht sicher sind, ob die schutzbedürftigen Personen in Ihrem Haushalt versichert sind, zeigen Sie den Aufenthalt Ihrer Versicherung an und bitten Sie darum, diese Personen mit aufzunehmen.Oft können Sie auch einen Tarifwechsel anstreben. Dann wird der Versicherungsschutz meist besser und oft sogar günstiger. 

Tipp!

Achten Sie darauf, dass der Vertrag durch diesen Tarifwechsel nicht unnötig in einen Neuvertrag mit erneuten 3 Jahren Laufzeit umgewandelt wird. Das ist unnötig, aber leider ein bekanntes Vorgehen in der Branche.

Günter Pitzer
     Fachwirt Finanzberatung (IHK)
     Herrenmühlstr. 3 
     72336 Balingen  
     Te. 07433/2600634
     Fax 07433/2600635 
     info (at) stra-fin.de 

Hier finden Sie meine Nachweise von Weiterbildungsmaßnahmen zu Sicherung einer hohen Beratungsqualität
Gut-Beraten-2018

 

 

 

Onlineberatung nach Terminvergabe:

Onlineberatung