Eine Serviceseite von Günter Pitzer. Freier Finanz- und Versicherungsmakler

Mit einem Klick zur Onlineberatung
nach Terminvergabe:

Welches Thema interessiert Sie, wie können wir helfen?

 

Zum direkten Online-Abschluss:

Online-Abschluss

Erfolgreich Kapital anlegen und verwalten mit Fondspolicen

Sehr geehrter Interessent,

wie reagieren Sie auf schwindende Renditen bei Verträgen zur Altersvorsorge?

Die Renditen der klassische Lebensversicherungen schwinden. Reine Aktienfondsanlagen waren und sind hohen Schwankungen ausgesetzt. Die Sicherheit von Staatsanleihen wird in Frage gestellt. Wie soll man denn dann noch eine vernünftige Rendite bei vertretbarem Risiko realisiert werden? Unserer Meinung nach gibt es nur eine Lösung:

Aufhören mit zuschauen, warten und hoffen - anfangen mit aktiv handeln!

Wir bieten unseren Kunden seit Jahren das, wovon andere nicht einmal sprechen. Eine aktive Verwaltung von Fondspolicen.
Den Erfolg unseres Handelssystems können wir nachweisen und beweisen. Es handelt sich nicht um eine Rückwärtsrechnung sondern um tatsächlich real vollführte Handelsergebnisse in einer Fondspolice mit monatlicher Zahlweise nach allen Kosten!

Sie erhalten diese Wertpapierverwaltung in der Basisrente und in der privaten Leibrente. Wichtig ist auch zu wissen, dass die Kosten von solchen Investmentpolicen oft geringer als der Ausgabeaufschlag eines vergleichbaren vermögensverwaltenden Fonds sind.

Am 10.11.2020 haben wir die Aktienposition wieder hochgefahren. Am 09.12.2020 haben wir diese wieder in der Police verringert und den Cashanteil auf über 60% erhöht.

Fondspolice 08 12 2020

 

 

 

 

 

 


07.08.2020 An unserer Strategie das Depot nicht nur auf Aktiengewinne sondern auch auf Absicherung und Gold auszulegen zahlt sich aus.Das Depot steigt trotz einer Aktienquote von nur etwa 30%.

20.05.2020. Durch die Corona Krise haben die Aktienmärkte zeitweise bis zu 30% nach unten korrigiert. In dieser Phase hat sich die Stärke des des Anlagekonzeptes bewiesen. Der hohe Anteil an Gold wirkte stützend, zudem haben wir vor der Krise den Aktienanteil weiter reduziert. Am 24.03.2020 wurden wieder neue Aktienfondspositionen aufgebaut. Die Gewinne dieser Aktienengagements wurden Anfang Mai wieder Zug um Zug in Cashpositionen umgeschichtet und gesichert. Der Aktienfondsanteil beträgt zum 20.05.2020 nur zirka 20%. Ich hoffe auf eine erneute Korrektur und habe Gewinne gesichert.

Das Depot hatte keinen Einbruch in der Krise von März bis Mai 2020
07 08 2020




30.12.2019. In einem schwer einzuschätzenden Aktienmarkt konnten wir mit einem Aktienanteil im Gesamtdepot von nur zirka 33% ein Jahresergebniß von über 6% erwirtschaften. Grund hierfür war der hohe Goldanteil und die konsequente Ausrichtung auf amerikanische Aktien.

01 12 2019



2018

Heute am 09.03.2018 werden wir 50% der am 09.01.2018 in Gold gesicherten Erträge wieder in einen Fonds mit Schwerpunkt Deutsche Aktien investieren.

Wir sind aktuell noch in der Warte- Halteposition nachdem wir in Sparplänen bereits Mitte Januar und in Einmalanlagen Anfang Februar die Aktienpositionen auf unter 15% gesetzt haben. Der Wertstand blieb somit nahezu stabil. Stand 05.03.2018

2017

Im Jahr 2017 haben wir uns vermehrt auf den DAX und Amerika konzentriert. Wir haben den Kursansteig seit Juni 2016 zu weiteren Einkäufen genutzt und teilweise den Cash-Anteil komplett eingesetzt. Dadruch konnten wir den Wert der Versicherungspolicen deutlich steigern.

2016

Es war richtig in den letzten 2 Jahren eine größere Position in Gold, welche durch einen Sparplan aufgebaut wurde und einen günstigen Durchschnittspreis erzielt konnte, aufzubauen. Gleichzeitig haben wir die Aktienquote niedrig gehalten. Durch den kräftigen Ansteig der Goldpreise und die >Aufstockung des Aktienanteiles im Februar sehen wir der Jahresentwicklung entspannt gegenüber. Sollten die Aktienmärkte nachgeben, werden wir den geringen Cash Anteil für Nachkäufe verwenden. Stand 05.08.2016

2015

Nachdem die Gewinne im Dax Anfang 2015 realisiert wurden, haben wir den Wiedereinstiegszeitpunkt leider verpasst. Wir wurden vom starken Anstieg einiger Indizes überrascht und waren in Aktien untergewichtet. Wir bleiben aber unserem Leitspruch treu. Kapital bewahren ist wichtiger als Renditen zu erwirtschaften. Aktuell sehen wir die Risiken größer als die Chancen.
Wir werden allerdings Kurskorrekturen für mittelfristige Einkäufe nutzen.

2014
Die Aktienpositionen wurden im März auf ein Minimum von zirka 15% erniedrigt. Die Daxkorrektur Anfang August im Bereich von 9.100 € Punkten würde für erste Nachkäufe genutzt.
Der monatliche Sparplan wird seit August zu 100% in Gold investiert. Anfang November wurde der Aktienanteil durch einen Dax-Fonds auf zirka 35% erhöht.

2013
Um Teile der Kundengelder auch vor einem möglichen Zusammenfall der Eurowährung zu schützen, wurden Bestände in Gold und Fremdwährungen weiter ausgebaut. Die Aktienbestände wurden verringert. Als sich die Märkten wieder stabilisierten, wurden neue Positionen vor allem in deutschen Aktien gekauft. Hierzu wurden vorher ausgebaute Cashanteile verkauft. Der starke Fall der Goldpreise von April bis August 2013 hat die Gesamtentwicklung natürlich negativ beeinflusst. Wir halten dennoch an unserer Strategie fest und nutzen die niedrigen Preise für Nachkäufe!

2010 bis 2012
Auf Grund der Unsicherheit an den Märkten, sowie den immer noch bestehenden Gefahren auf Währungsseite,
beinhaltete die Anlagestrategie in 2011 und 2012 eine Aufteilung auf Edelmetalle, sowie eine Währungsdifferenzierung.

Kontaktieren Sie uns für eine persönliches Beratungsgespräch um weitere Details der aktuellen Strategie zu erfahren.

Hier erhalten Sie generelle Informationen über die Strategie der Fondspolice.

Günter Pitzer
     Fachwirt Finanzberatung (IHK)
     Herrenmühlstr. 3 
     72336 Balingen  
     Te. 07433/2600634
     Fax 07433/2600635 
     info (at) stra-fin.de 

Hier finden Sie meine Nachweise von Weiterbildungsmaßnahmen zu Sicherung einer hohen Beratungsqualität
Gut-Beraten-2018